New Healing Festival 2022

Hallo Ihr wunderbaren Wesen!

Wir freuen uns auf unseren neuen Space “ Flying Carpet „
www.newhealing.de
psychedelic-society.de/de/new-healing-2022/

Das integrale Dorf – ein Workshop und Talk Space – ist schon seit vielen Jahren Bestandteil des New-Healing Festivals. Zum ersten Mal sind wir nun ein offizieller Space und haben ein kleines Budget bekommen. Unter dem Namen „Flying Carpet – Workshops, Chill und Kakao im Zauberwald “ werden die Integralen in Kooperation mit der Psychdedelic Society Berlin einen neuen Space im Wald zwischen Tipi Town und Festwiese bauen. Unser Bereich hat drei Areas in denen wir chillen, vortragen und zuhören, tanzen und träumen und uns begegnen können. Mehrere Workshop Plätze und ein grosses Chai & Kakao Zelt – gedacht als chilliger Ruhepol zum großen Trubel des Festivals.
Das New-Healing Festival ist ein Mitmach-Festival, wo ein grosser Teil des Programmes erst auf dem Festival entsteht. Deswegen findest du auf der Webseite der Healing noch recht wenig zu Programm und Inhalt. Unser Programm findest du hier : psychedelic-society.de/de/new-healing-2022 
Viele spannende Beiträge kommen noch im Laufe der nächsten Tage dazu. Von all den vielen tollen Festivals die es gibt, haben wir die New Healing auserkoren für unseren Space – warum ? Finde es heraus und sei dabei !

 

Wer wir sind

Wir sind ein stabiler Freundeskreis, viele von uns sind im Integralen Netzwerk und in der Psychedelic Society Germany aktiv. Wir organisieren seit Jahren unsere eigenen kleinen Festivals, Tagungen, Workshops, Vorträge und Salonabende in verschiedenen Städten Deutschlands und verfügen damit über viel know how bei der Organisation und Durchführung solcher Veranstaltungen.

Einige von uns waren schon auf dem damaligen „Spiritual Healing Festival“ Dauergäste. Seit Beginn sind wir auch TeilnehmerInnen des „New Healing Festivals“ und bespielen dort das Integrale Dörfchen auf dem großen Zeltplatz mit einem vielfältigen Programm aus Vorträgen, Workshops, (aktiven) Meditationen, u.v.m. Außerdem haben wir in der Vergangenheit auch immer wieder Veranstaltungs-Slots in der Tipi-Town mit unserem Programm gefüllt, einschließlich langer Ambient-Nächte. Damit verfügen wir auch über umfangreiche praktische Erfahrungen mit diesem Festival. 2021 konnten wir aufgrund der Zerstörung unseres Veranstaltungszeltes am Beginn der Healing durch eine Windhose unser Angebot leider nur eingeschränkt einbringen.

Was „die Healing“ aus unserer Sicht zu einem ganz besonderen Festival macht, ist die gelungene Mischung aus gehaltvollen Workshops und verschiedensten Angeboten aus den Bereichen Heilung und Bildung und einer guten Party für ein bunt gemischtes, aber anspruchsvolles Publikum. Darüber hinaus gibt es Möglichkeiten der Mitgestaltung, was einen kreativen Flow ermöglicht und die Festivalgäste einbezieht, anstatt sie zu reinen Konsumenten zu machen. Diese Komponenten zusammen erzeugen ein qualitatives Niveau, mit dem sich „die Healing“ wohltuend von reinen Musik-Festivals abhebt.

Joe Schraube, ein Mitglied unseres Teams und Ansprechpartner für die Geschäftsführung der Healing, hat im letzten Jahr den Spirit Plain (verantwortlich war Mathai) mit aufgebaut und konnte so ein bisschen hinter die Kulissen schauen. Der Aufbau in dem Team war für ihn sehr herausfordernd, das Festival selbst jedoch wieder eine Freude. So entstand die Idee, in diesem Jahr mit den eigenen Leuten einen völlig neuen Space in Eigenverantwortung zu gestalten in dem Workshops und Talks einen guten Platz bekommen.

Programm

Montag 15.8.  2022

Zelt Feuer  

Kakao & Chai

Zelt Erde

Sternzelt im Osten

 

Pavillon Luft

vor dem Kakao & Chai

Dienstag  16.8.2022

Zelt Feuer  

Kakao & Chai

Zelt Erde

Sternzelt im Osten

 

Pavillon Luft

vor dem Kakao & Chai

Workshop-Titel:
Dein Körper ist das Universum – warum sich klein machen? Aktion und Reflexion mit Bodypainting
(15-20 Teilnehmer, 60-90 Minuten)

Beschreibung:
Während wir mit Farben spielen, schmücken die unseren Körper, hören wir auch auf das, was der Körper uns sagt. In geführten Prozess lade ich dich ein, auszudrücken, was in Körper und Seele fühlbar wird und was du dir über Visualisierungen vorstellen magst: ein ganzes Universum von Emotionen, einem Schwingungen und Göttlichkeit, vom heilenden Mondlicht zum Regenbogen.
Astrologie und Tarot lehren uns: was oben ist, ist auch unten, was außen ist, ist auch innen.
Wir werden aus unserer Vorstellungskraft sowie aus archetypischen Symbolen zeichnen und malen, sowohl auf Papier als auch auf unserer lebenden Leinwand, der Haut.
Spaß und tiefe Einblicke sind keine Gegensätze!

Die Malerin, Aktivistin und Tantra-Praktizierende BETTINA SEMMER arbeitet ua mit professionellen Körperfarben, Eitempera und Gouache. Ihre Workshopangebote umfassen auch Bondage mit Aktzeichnen, Wheel of Consent und individuelle Massagen sowie Vorträge zum Thema Hexen und Heilkundige.

  Musik im Flying Carpet jeden Abend ab 21.00 

Georg aka. Psidelicat

war schon in jungen Jahren der Musik zugewandt, passiv wie aktiv über Klavier und Drums. Auf einer Reise über Klassik, Pop, Rock, Indie, Divers und Metal bilden die unterschiedlichen Faceten des psychedelischen Trance die bisher letzte und längste Station dieser musikalischen Reise.
Doch wirklich zu Ende ist so eine Reise ohnehin nie, denn die einzige Konstante ist Veränderung. Die Grenzen musikalischer Genres können auch gerne mal gedehnt oder verwoben werden. Wichtig ist dass der Sound zur Stimmung passt. Groovig, abwechslungsreich, treibend, ansprechend und immer wieder aufs neue mitreißend.
soundcloud.com/gaggalacka/22-radio-gagga-podcast-vol-22-mixed-by-psidelicat
Di 21.00 – 23.00 

Mittwoch  17.8.2022

  Musik im Flying Carpet jeden Abend ab 21.00 

SIKO

SIKO loves to be in service in life as a music medicine man, coach, spaceholder, mystic, father & lover of life. His musical spectrum as a ceremonial dj unfolds from all the influences & inspirations, he received on his musical and spiritual journey here on this mother earth. From his early days as a house, techno & hip-hop dj through shamanic ceremonies, meditation, spiritual experiences up to the ethno-elektro music of these days. It all comes together in a powerful harmonic composition that shapes a ceremonial vibe on the dance floor.
soundcloud.com/siko81

Mi 21.00 – 23.00 

Donnerstag  18.8.2022

DJ EMPHOX 

Ich freue mich drauf, den Fliegenden Teppich in wohlige musikalische Räume zu entführen. Mit feinstem Chillout zum Schweben, Meditieren und Kuscheln. In den Abend- und 1001 Nachtstunden und wann immer es passt. Zu ein oder zwei Gelegenheiten auch mal die Hüften und Beine zum Tanzen locken – lässig entspannt mit Organic House, Ethno Trance und ner Prise melodischem Techno.

Teppich Ahoi!

Zum Vorab- oder Späterhören geht es hier entlang: soundcloud.com/emphox/sets

Do 21.00 – 23.00 

Freitag  19.8.2022

Cellyji

Offering healing sounds mixed with organic downtempo plus a slight touch of psy-elements up to earth-tribe-tech frequencies which inspire to move and surrender to the NOW

Samstag  20.8.2022

Das fertige Program entsteht auf der Healing selbst. Die Healing ist spontan, kreativ, chaotisch, verspielt und zauberhaft. Im Folgenden findest du Angebote die schon bestätigt wurden und stattfinden werden. Wann und Wo erfährst du hier auf der Webseite ab Montag 15.8.  oder direkt an unserem Space. 
Wenn du selbst etwas anbieten möchtest, sprich uns vor Ort an oder nutze das Kontaktformular am Ende dieser Seite.

5-MeO-DMT ist das stärkste existierende Psychedelikum. Es ist in vielen Ländern illegalisiert, obwohl der menschliche Körper es natürlich bildet und beinhaltet.
Der Vortrag geht folgenden Fragen nach :
Wie wirkt 5-MeO-DMT?
Worauf kommt es beim Konsum an?
Ist 5-MeO-DMT für jeden geeignet?
Was unterscheidet 5-Meo-DMT von anderen psychedelischen Substanzen?
Ist nur eine volle Durchbruchserfahrung eine erfolgreiche 5-MeO-DMT-Erfahrung?
Warum wird 5-MeO-DMT gerade mehr und mehr bekannt?
Was sind die Gefahren?
Stimuliert 5-MeO-DMT die „Kundalini“-Energie?
Warum sollte mit synthetischem 5-MeO-DMT gearbeitet werden?
Wo und wann gibt es 5-meO Retreats ?

 

Joe Schraube

Organisator von Psychedelic Salon Berlin und Entheo-Science

Makantao

Sexual/Emotional Shadow to Light

What holds you back to live your inherent nature? Are there shame, guilt, dark emotions or sexual conceptions/addictions hidden? In this workshop we will dive deep and explore what aspects inside yourself want to come to light:
 
 • Explore deep hidden thoughts, wishes, emotions, patterns around your sexuality
 • Share/speak our truth in blindfolded partnerwork
 • Dive deep into our body and feel the wild expression of your shadows, guided with Music and Drums
 • Receive a deep relaxation and a cleared inner Body/Emotion-System
 • A final ritual to welcome the light side.
 
In the Beginning of this Workshop we will bring awaness to the room to create a safe space togehter.
 
****
 
Was hält Dich zurück, ganz deine innewohnende Natur zu leben? Sind Scham, Schuld, dunkle Emotionen oder sexuelle Konzepte / Suchtmuster in Dir versteckt und möchten tiefer entdeckt werden? In diesem Workshop werden wir eintauchen und erforschen was sich verwandeln möchte:
 
 • Versteckte Gedanken, Wünsche, Emotionen, Muster rund um das Thema Sexualität
 • Die Wahrheit sprechen, mit verbunden Augen / Partnerübungen
 • Tief eintauchen in unseren Körper, in in das freie und wilde ausleben unserer Schatten, begleitet von Musik und Trommeln
 • Entspannt und gereinigt ein klares Körper- und Emotions-Bewusstsein empfangen
 • Ein Abschlussritual in dem wir die lichtvolle Seite einladen
 
Am Anfang des Workshops werden wir Bewusstsein schaffen, um gemeinsam einen sicheren Raum zu kreieren.
 

Markus Makantao

Makantao lebt in Berlin. Auf der Suche nach Antworten fand er bereits in jungen Jahren seinen Weg zur Körperarbeit und den tiefen Kontakt zur Spiritualität. 
 
Östlichen Lehren, Schamanismus genauso wie Stimm- und Körper-Erforschungen, verschiedene Ansätze prägen seinen Weg und seine Erfahrung von Einheit. Heute leitet er Seminare und Workshops. Als ganzheitlicher Coach begleitet er Menschen durch energetische Prozesse und berührt mit seiner Musik.
 
********
 
Makantao lives in Berlin. Already at an early age, he set off on the quest for finding answers to life’s big questions. He found them through a strong spiritual and physical connection.
 
Eastern teachings, Shamanism as well as Voice- and Bodywork, different perspectives shaped his path and his experience of unity.
Today, he hosts seminars and workshops. As a holistic coach, he supports people through energetic processes and touches their hearts with music.

Somatics & Trance dance: Strategies for the dance floor

90 Minuten
in englischer Sprache  mit Live-Übersetzung nach Deutsch

Workshop kann aufgrund von Johan’s Terminkalender frühestens Freitag stattfinden, idealerweise Freitag oder Samstag am frühen Nachmittag.

Seeing dancing as an active meditation that could lead to deep states of trance, the dance floor opens up for a great opportunity for some focused inner work. Both on the mental as well as on the physical level. The trance state offers an increased focus and the possibility for unfolding and re-patterning.

As we hold on to emotions and stress in our body in everyday life, our fascia (a fine net covering all organs and muscles in our body) tense up and stop the flow of blood, the lymphatic system, the endocrine system as well as the energy of our nervous system. Repetitive shaking of the body combined with a trance state focused on expansion results in a gradual release of all tensions down to the cellular level. This is something that can be propelled using the right focus and attitude taught in different somatic approaches.

The workshop will present the basics of the trance theory and map out an understanding of the body-mind complex. Drawing from tools derived from somatic practices like authentic movement, vipassana meditation, hypnotherapy and butoh, exercises will be offered that will be readily usable for the dance floor for further exploration.

Workshop-Leiter:
JOHAN PLANEFELDT is a Swedish film director and somatic educator. In 2011 he discovered his love for contact improvisation which led him on a deep embodiment research where he studied practices like Authentic Movement, Body Mind Centering, Butoh, Holotropic breathwork & Vipassana meditation. The last years of studies have been dedicated to trauma informed somatic therapy like Somatic Experiencing, Polyvagal theory and NARM. He is regularly facilitating trance dance and authentic movement workshops alongside directing films on the topics of somatics and trance.
www.johanplanefeldt.com
www.holytropic.com

Mariana Pinzon

Balanced Psychonautics – Eine verspielte Einführung in Bewusstseinskartografie

2x 90min Einheiten oder 180 min mit Pause
im Zelt
max. 23 Teilnehmer*innen

Ob wir unseren Durst nach Bewusstseinserweiterung mit oder ohne Substanzen stillen, kann uns die expansive Reise in höheren Bewusstseinsebenen auch mal ins Chaos katapultieren. Die existenziellen Erfahrungen von Ekstase, Relativität und Ungewissheit, Einheit oder Non-Duality und Impermanenz können unser System auf eine weiße Schocken, dass wir destabilisierende Erfahrungen machen und mitunter uns mit unserer Realitätswahrnehmung nicht mehr in der Welt zurecht finden.
In solchen Momenten kann eine Bewusstseins Landkarte uns helfen, unser Selbst wieder Stück für Stück zusammen zu puzzeln und neue Strategien zu entwickeln in der Welt zu navigieren. So eine Landkarte kann aber auch nützlich sein, expansive Erfahrungen besser zu integrieren und so balanciert vorzugehen, dass wir erst gar nicht im Bewusstseins-Bardo landen.
In diesem Workshop möchte ich euch die Bewusstseins Landkarte von Dr. Timothy Leary vorstellen, welche das Erfahrungsspektrum des menschlichen Nervensystem in 8 Schaltkreisen kartographiert. Damit ausgestattet können wir unser Verständnis für die Wechselwirkungen zwischen expansiven Erfahrungsräumen und der Basis unserer persönlichen Erfahrungswelt schärfen, um in uns die Balance zu finden das Chaos in unserem Leben zu surfen.
Der Workshop bietet einen Mix an Theorie und verspielter Praxis, um uns diese Landkarte zu erschließen.

 

Mariana Pinzón

arbeitet als Transformations Coach und bietet Integration-Sessions für Psychonauten an, so wie Coaching um aus Chaotischen Lebensumständen den Schlüssel zum Level Up zu finden und mit mehr Balance und Selbstbewusstsein neue Lebenswege zu gehen. Sie hat Religionswissenschaften, Philosophie und Politikwissenschaften studiert, bei Animas Center for Coaching qualifiziert und praktiziert Chaos Magie auf ihrem Illuminations-Pfad.

Dein Körper ist das Universum – warum sich klein machen?

Aktion und Reflexion mit Bodypainting

60-90 Minuten
15-20 Teilnehmer

Während wir mit Farben spielen, schmücken die unseren Körper, hören wir auch auf das, was der Körper uns sagt. In geführten Prozess lade ich dich ein, auszudrücken, was in Körper und Seele fühlbar wird und was du dir über Visualisierungen vorstellen magst: ein ganzes Universum von Emotionen, einem Schwingungen und Göttlichkeit, vom heilenden Mondlicht zum Regenbogen.
Astrologie und Tarot lehren uns: was oben ist, ist auch unten, was außen ist, ist auch innen.
Wir werden aus unserer Vorstellungskraft sowie aus archetypischen Symbolen zeichnen und malen, sowohl auf Papier als auch auf unserer lebenden Leinwand, der Haut.
Spaß und tiefe Einblicke sind keine Gegensätze!

 

BETTINA SEMMER

Die Malerin, Aktivistin und Tantra-Praktizierende BETTINA SEMMER arbeitet ua mit professionellen Körperfarben, Eitempera und Gouache. Ihre Workshopangebote umfassen auch Bondage mit Aktzeichnen, Wheel of Consent und individuelle Massagen sowie Vorträge zum Thema Hexen und Heilkundige.

Einführungsworkshop „Ehrliches Mitteilen“

Dauer: ca 2h
Teilnehmerzahl: max 16 Personen

Nervensystem entspannen, durch ehrliches Mitteilen (EM).
Was ist EM, wie geht das und wozu das alles?

Vielleicht hast du schon mal etwas vom ehrlichen Mitteilen gehört oder praktizierst es bereits selbst, in einer Gruppe oder im Alltag. Ich leite seit 2 Jahren lokale Gruppen in Pankow und fühle mich sehr wohl und sicher mit dem Prozess und will nun mehr Leute darüber informieren und im Prozess unterstützen.
Dieses Event richtet sich auch an Leute:
• die mehr über das ehrliche Mitteilen wissen wollen
• es einfach mal ausprobieren wollen
• bisher keine Gruppe gefunden haben
• Probleme mit dem ehrlichen Mitteilen haben und der “Effekt” sich nicht einstellt
• Gruppenleiter die Probleme in ihren Gruppen haben
Wichtig: Das ist kein Seminar bei dem ich dir alles was es zu wissen gibt mitgebe und du nichts tun musst. Zudem gibt es die Möglichkeit es direkt zu üben, viele Fehler zu machen und daraus zu lernen. Hier geht es um eine Hilfe zur Selbsthilfe. Ich unterstütze dich gern.

In diesem Online-Kurs lernst du:

1. Was es mit dem Ehrlichen Mitteilen auf sich hat und wie das geht
2. Was das mit deinem Nervensystem und Entspannung zu tun hat
3. Was für Bindungsstile es gibt und was deren Eigenheiten sind
4. Wie ehrliches Mitteilen konkret im Alltag aussehen kann.
5. Welche “Fallen” und “Sackgassen” es gibt
6. Wozu Ehrliches Mitteilen nicht gut ist und was nicht dazu gehört

Außerdem gibt es die Möglichkeit das Ehrliche Mitteilen zu üben und ich unterstütze euch dabei. Ich stell mir gerade auch vor, dass du einige neue Leute kennen lernst und das dann direkt mit ihnen ausprobieren kannst.
Über die Methode:
Das ehrliche Mitteilen ist ähnlich wie Radical Honesty eine Methode, um in Kontakt mit Menschen zu kommen. Wie viele Methoden, ist es vor allem dann besonders wirksam, wenn es “korrekt” gemacht wird. Wir tendieren dazu uns in:

• Geschichten über die Vergangenheit oder Zukunft zu verlieren
• Unsere Gefühle zu erklären, anstatt sie zu beschreiben
• Gründe für das was ist zu suchen
• Uns selbst für das was gerade abgeht zu bewerten
• in Gefühlen, Empfindungen oder Gedanken zu versinken
• Gedanken und Wahrheit über den anderen als “wahr” anzusehen

Das alles verhindert den eigentlichen Kontakt, den wir eigentlich haben wollen und brauchen, damit sich unser Nervensystem entspannt und wir uns wohl und sicher fühlen können.

Ich stell mir vor, die Veranstaltung wird dich weiter bringen und helfen dass zu kommunizieren was gerade da ist und dass das dein Leben zum positiven verändern wird, wenn du es wirklich “durchziehst”.

 

Paul Elling

arbeitet als Heilpraktiker für Psychotherapie in Berlin. Gerade Trauma und Beziehungen sind seine Steckenpferde. Im Zuge seiner Ausbildung zum Somatic Experiencing Practitioner ist er auch in Kontakt mit Kommunikationskonzepten gekommen, die das Miteinander nicht nur vereinfachen, sondern mitunter überhaupt erst ermöglichen. Auf der Healing will er euch vorstellen, was es mit „Ehrlichem Mitteilen“ und „Projektionsauflösungen“ auf sich hat und warum wir das alle tun sollten.
www.paulelling.de

Echter Kontakt, Projektionsauflösung im Gruppensetting

Dauer: ca 3h
plus 1 * 30min Pause
max. 16 Personen


Ablauf des Workshops

1. Ankunft & Begrüßung
2. Ehrliches Mitteilen & NS Regulierung
3. Grenzübung
4. Projektionsauflösung
5. Abschlussrunde mit kurzem Feedback

Wir kommen zusammen und beginnen die Runde mit einer kurzen Vorstellung deines Namens, damit sich jeder in der Gruppe orientieren kann. Im Anschluss gehen wir in eine kurze Runde „ehrliches Mitteilen“. Jeder hat 2 Minuten Zeit mitzuteilen, was aktuell an Körperempfindungen, Gedanken und Gefühlen präsent ist. Wir schließen die „Begrüßung“ mit drei gemeinsam angestimmten „Wuh’s“ ab.
Folgend gibt es eine kurze Übung zum Thema „Grenzen setzen“, damit dein Nervensystem versteht, dass es jederzeit „Nein/Stop“ sagen kann. Die Türen sind jederzeit von innen nach außen geöffnet, so das du gehen kannst, wann immer dir danach ist.
Dann beginnt die eigentliche Projektionsauflösung…
Du findest einen aus der Gruppe, auf den du projizierst (z.B.: über den du ein Urteil hast oder von dem du dich bedroht fühlst). Die Person kommt mit dir nach vorn und ich leite euch durch den Prozess. Zunächst wirst du deine Idee mitteilen, was der andere über dich im Schilde führt und warum Kontakt mit ihm nicht möglich ist. Im ersten Schritt teilst deine Körperempfindungen und Gefühle im Kontakt mit deinem Gegenüber mit. Dein Gegenüber teilt, was deine Mitteilung mit ihm macht. Im Anschluss teilst du deine Gedanken zum (Projektionen) Gegenüber mit und wir überprüfen ob diese Annahme stimmt.
Im Zuge des Prozess ist es wahrscheinlich, dass sich deine Projektionen auf dein Gegenüber als unwahr herausstellen und frühkindliche Überzeugungen in Frag gestellt werden. Wird durch offene und ehrliche Kommunikation signalisiert, was wirklich gerade beim Gegenüber da ist, können wir uns entspannend und die Glaubenssätze können sich auflösen und das beste ist, du fühlst das direkt und es fühlt sich richtig gut an. Selbst wenn deine Ideen stimmen, ist das für den Prozess kein Problem, denn es geht einzig und allein darum, in Kontakt mit dem Gegenüber zu kommen. Es geht um die „Realität“.
Das Setting orientiert sich am “Floating” von Gopal Norbert Klein und ich lasse Elemente der Bewusstseinsarbeit sowie mein Wissen aus dem Bereich „Somatic Experienicing“ mit einfließen. Der Prozess sieht von Außen nicht besonders intensiv aus, ist jedoch sowohl für Teilnehmer als auch für Zuschauer intensiv und transformierend.

Warum das alles?

Unser Bindungs- & Kontaktverhalten bildet sich in den ersten Lebensjahren aus. Je nach dem wie offen und ehrlich deine Eltern mit dir in Kontakt gehen konnten, bildet sich auch deine Sicht auf die Welt. So kann z.B. ein Vater, der emotional nicht verfügbar war und keinen offenen Austausch über das was bei ihm in der Gefühlswelt los ist, dazu führen, dass du im Laufe deines Lebens ein ähnliches Verhalten an den Tag legst. Warum ist das so?
Unser Kopf erzeugt “Glaubenssätze” aus Erfahrungen. Wenn ich gelernt habe, dass Gefühle ausdrücken nicht passieren darf und ich gar für meinen Ausdruck bestraft oder ignoriert werde, dann muss das kognitiv erklärt werden, damit unser Weltbild in sich stabil bleibt. So entstehen Ideen wie z.B.: Vor Männern darf ich nicht schwach sein; Wer schwach ist, wird angegriffen; Wenn ich Kritik äußere werde ich vernichtet usw.
Unser Nervensystem reagiert dann im Laufe des Lebens auf Systeme die ähnlich wie der Vater funktionieren mit einer Projektion. “Dieser Mensch ist gefährlich, ich darf dort nicht sagen was mit mir los ist.” Natürlich wissen wir nicht, ob die Person tatsächlich gefährlich ist, da wir das nicht kommunizieren und erfragen. Diese Option gibt es einfach nicht, weil sie auch als Kind nicht vorhanden war.
Gehen wir nun aber in wirklichen Kontakt und teilen unsere Körperempfindungen, Gefühle und Gedanken zur Person mittels “Ich-Botschaft” mit, so bewegt sich etwas. Das Gegenüber kann auf die Projektionen Bezug nehmen und ehrlich Antworten, was das mit ihm macht und ob es wirklich so ist, wie wir uns es gedacht haben. Wenn unser Nervensystem erfährt, dass die Idee dir wir über den andere hatten nicht stimmt, kann Integration und Heilung geschehen. So wird z.B.: Aus Ohnmacht – Handlungsfähigkeit, aus Kontaktangst – freudige Erregung oder aus Aggression – Mitgefühl.

Programm des Integralen Dorfes

Für alle, die mit der integralen Philosophie noch nicht vertraut sind. Wenn Du weißt, was sich hinter den Begriffen Ebenen, Quadranten, Linien, Zustände und Typen im integralen Kontext verbirgt, kannst Du überall mitreden und wunderst Dich nicht mehr, wenn die Leute von rot und gelb reden, obwohl nur grüner Rasen zu sehen ist. Damit es nicht zu trocken wird, deklinieren wir das Ganze am Thema Nr. 1

„Don’t kill the Messenger“

Agit-Prop-Set für die Freilassung von Julian Assange. Außer Samples aus Reden, Interviews und Dokus enthält das Set noch 2,5 Stunden leckersten Psychedelic House, DeepTech, Ethno und DubTech zum gechillten Tanzen.

 

Zum reinhören

soundcloud.com/dj-mt-space/dont-kill-the-messenger

Die Kundalini ist eine aktive Meditation von Osho. Gleichzeitig ist es auch DIE „Genuss-Meditation“: Es darf leicht und entspannt sein – wer sich anstrengt oder schwitzt, hat etwas verkehrt gemacht. Diese Meditation ist wunderbar zur Integration geeignet: Alle neuen Erfahrungen dürfen sich an die richtige Stelle schütteln.

Latihan ist sozusagen die Urmeditation: Wir treten mit unserem ICH zur Seite und erlauben unserer Seele, unseren Körper zu benutzen und sich direkt über Stimme und Bewegung auszudrücken, ohne daß wir es kontrollieren. Das ICH schaut dabei lediglich zu und wundert sich. Anschließend gibt es eine viertel Stunde Stille, in der das Gewahrsein sich seiner selbst bewußt werden kann.

Das tibetische Totenbuch beschreibt detailliert die Zustände unseres Bewusstseins jenseits des normalen Wachzustandes. Das sind genau die Zustände, die wir in tiefer Meditation, beim Konsum bewusstseinserweiternder Substanzen oder während des Sterbens erleben (können). Das Totenbuch ist sozusagen die Landkarte, mit der Du Dich orientieren kannst, damit Du immer weißt, wo Du gerade bist.

Soma Meditation nimmt den Tempel /Ausdruck unserer Seele – den Körper- als Ausgangspunkt und Anker zu Achtsamkeit, Wahrnehmung und Transzendenz.
Ausgehend von der fokussierten Körperwahrnehmung werden subtile, energetische Ereignisse beobachtet und als Weg genutzt, um in die Leere zu kommen.

Dauer ca. 60-70 Minuten

Die Übungen finden im Liegen und Sitzen statt. Es werden eine Unterlage, ein Meditationskissen/bank, eine Decke, bequeme Kleidung gebraucht.

 

Uli Vogel

Sonderpädagogin; Mutter; Mitbegründerin des Integralen Forums; über 15 Jahre in Salonleitung und Salonkoordination; Integrales Change Management im Bereich Schulentwicklung; langjährige Erfahrungen in Initiatischer Leibarbeit nach Dürkheim; besonderes Interesse: Bewusstseinsentwicklung; seit über 30 Jahren unterschiedl. Meditationserfahrungen; Kurse mit Soma Meditation seit 6 Jahren

weitere Infos gerne unter:

ulrike.vogel6@icloud.com

Stilles Sitzen und „Kopfhalten“des/r Übungspartners:in

Dauer 2 mal 30′ (inkl. Check in/Check-out)

Vokaltönen

Dauer : ca 30 Minuten

Reinigung, Erfrischung Energetisierung durch gemeinsames Tönen

Muss der Weg zur Quelle wirklich lang und qualvoll sein?

Ein Impuls Vortrag zum Mindset Shift

Ich möchte Euch in diesem Workshop eine neue Methode vorstellen, wie ihr ins Jetzt kommen könnt.
Ich bin mir sicher, dass ich die ansprechen kann, die offen sind für neue Ideen und Möglichkeiten. Und wo wär ich da nicht besser aufgehoben als im Integralen Dorf auf der New Healing.
In meinem Empfinden, ist JETZT die Zeit, wo es auch mal schnell gehen darf. Wo es auch mal abschließend endlich passieren darf. Damit möchte ich allen, die einen langen Weg hatten, nicht nehmen, dass dieser bestimmt wichtig war. (wie er ebenso wichtig war für mich in meiner persönlichen Entwicklung). Nein, ich möchte nur einfach Tools und Möglichkeiten in den Raum stellen, der sich dort für mich ergeben wird, dass nun die Zeit reif für etwas neues ist.

 

Birgit Viertlböck

Ich bin promovierte und habilitierte Tierärztin mit langjähriger Erfahrung in Forschung und Lehre an der LMU München (Physiologie, Immunologie). Seit 2019 bin ich als Heilpraktikerin unterwegs, weil ich beschlossen habe nicht mehr mit Symptomträgern sondern mit den Ursachenträgern im System zu arbeiten. Zahlreiche Ausbildungen in Psycho-und Körpertherapeutischen Methoden haben mich zu dem gemacht, was ich jetzt bin.

Ich arbeite vorwiegend mit zwei großen Modulen: Dem Body- und dem Mind-Modul

Dem kompletten Körper-Reset durch Heilfasten – Raus aus dem Körpergedächtnis, rein in ein neues gesundes Körpergefühl

Dem kompletten Mind-Reset durch die Doletionstherapie, eine Mischung aus Quantenheilung, Glaubssatzarbeit uvm. Raus aus dem Trauma, den Blockaden und Glaubenssätzen, rein ins Vertrauen und die Intuition

Ich hoffe ich konnte Dein Interesse durch diesen kleinen Text wecken und freue mich sehr, wenn wir uns auf der New Healing kennenlernen.

Alles LIebe
Deine Birgit

Und ja – fast jeder Satz beginnt hier mit einem Ich – und das ist Absicht: Weil DU der wichtigste Mensch in DEINEM Leben bist und ich halt der wichtigste in meinem Leben. Das möchte ich nicht mehr verstecken. Und du darfst dir das auch erlauben.

www.dr-birgit-viertlboeck.de
www.holisticum.online

Weite Umarmungen – Versöhnung von Menschheit und Planet

Meditative Gruppenerfahrung vom Universum zum Ich, zur Gruppe, zum Planeten. Transpersonale Zustände werden geteilt.

In diesem meditativen Gruppenprozess reisen wir gemeinsam von der physischen zur biologischen und kulturellen Sphäre, global, individuell und als Gruppe. Wir ruhen wieder und wieder in bedingungsloser Zugehörigkeit, und lehnen uns hinaus in transpersonale Räume. Heilung und Ausrichtung geschieht dabei ganz natürlich. An bestimmten Punkten lädt die Leiterin „alle Stimmen“ ein, wobei jeder Wortbeitrag die Zustandserfahrung der gesamten Gruppe verändert und bereichert. Das wichtigste Ziel dieser Übung ist das Erwachen der Menschheit und die Rückverbindung an den Planeten Erde und das Universum. Diese Methode wird seit 10 Jahren von der Schwedin Stina Deurell entwickelt und kontinuierlich verändert. 

wheelofwe.org/

 

Hanna Hündorf

Hanna Hündorf praktiziert seit 40 Jahren tibetischen Buddhismus, hat 18 Jahre im Zentrum Samye Ling in Schottland gelebt und dort zwei Drei-Jahresretreats absolviert. Seit 25 Jahren lehrt sie Buddhismus und Meditation, und ist seit 15 Jahren Teil der integralen Bewegung. Sie hat die Methode „Weite Umarmungen“ in englischer Sprache von der Schwedin Stina Deurell gelernt und bietet sie seit diesem Jahr auch auf deutsch an. Hanna lebt in Schleswig Holstein und arbeitet mit ihrem Mann im Garten-Landschaftsbau. www.hannahuendorf.de

„Stages“ – die Entwicklung des Ich-Bewusstseins

Basierend auf dem Modell Ego Development von Susanne Cook-Greuter hat Terri O’Fallon weitergeforscht und beschreibt in ihrem Modell StAGES weitere Differenzierungen der einzelnen Ich-Stufen und kombiniert sie mit dem AQAL-Modell von Ken Wilber (Quadranten, 8 Zonen, Zustandsstufe, Yin/Yang-Typologie).

Einen zweistündigen kostenlosen Einführungskurs in Form von mehreren Videos (Aufzeichnung von 2019) findest Du hier: rolfl.de/stages

Terri O’Fallon beschreibt die Ich-Entwicklung als eine fortschreitende Zunahme von Perspektiven und vertiefter Wahrnehmungsfähigkeiten, beginnend mit der ersten Perspektive des selbstbezogenen Egoisten bis zur einheitsbewussten, illuminierten sechsten Perspektive.

 

Rolf Lutterbeck

Anfang der 70er-Jahre habe ich mal Informatik an der Uni Dortmund studiert. Als Projektleiter von vielen Entwicklungsprojekten und später als Leiter der Software-Entwicklung sammelte ich Führungserfahrung. 1990 wechselte ich in die Unternehmensberatung.

Im gleichen Jahr begann ich zu meditieren und begann, mich Mitte der 90er mit neuen Themen (NLP, visionsorientierte Veränderungsarbeit) zu beschäftigen. 1996 machte ich mich selbständig als Berater, Coach und Trainer.

Ab dem Jahr 2000 beschäftigte ich mich mit Systemischen Strukturaufstellungen nach Prof. Varga von Kibéd und dem Integralen Ansatz von Ken Wilber. Daraus entwickelte ich einen eigenen integral-systemischen Coaching- und Beratungsansatz, der auch spirituelle Aspekte umfasst und den ich in meinen Seminaren vermittle. Meine spirituelle Arbeit ist beeinflusst durch Ken Wilber (Integrale Spiritualität), Wulf Mirko Weinreich (u.a. Das neue Totenbuch) und Gerhard Höberth (Die Welt von innen).

rolfl.de

Dauer 90-120 min.

IOSA ist ein von mir entwickeltes Aufstellungsverfahren, basierend auf den wissenschaftlich erforschten Systemischen Strukturaufstellungen (nach Prof. Varga von Kibéd und seiner Frau Insa Sparrer), ergänzt um integrale Aspekte und Elemente aus prozessorientiertem Coaching.

Das Ergebnis ist eine Methode, die es meist in kurzer Zeit ermöglicht, alle „Themen“ aus vielen (integralen) Perspektiven zu analysieren und allparteiliche Lösungsmöglichkeiten zu finden.

Ich werde kurz auf die (integralen) Besonderheiten eingehen und dann Live- Demos machen. 

60 Minuten
max 30 Teilnehmer*innen
im Zelt
 
In sexpositiven Räumen, auf Temple Nights, bei Kinky Parties, beim Online Dating, aber auch in festen Partnerschaften begegnen sich zwei oder mehr Menschen mit ganz unterschiedlichen Wünschen, Bedürfnissen, Ängsten, Traumata und Biographien. Dabei kann es gerade im sexuellen Bereich schnell zu Missverständnissen und Frustrationen, im schlimmsten Fall sogar zu Grenzüberschreitungen kommen. Diese beziehen sich oft vordergründig auf Aspekte von Körperlichkeit, aber bei genauerem Hinsehen auf bestimmte unhinterfragte soziale Rollen und Geschlechterstereotypen in Kommunikation und Handeln. Sie begrenzen uns meist auch Alltag und hindern uns letztlich daran, unsere zwischenmenschlichen Wünsche und Bedürfnisse umzusetzen und für unsere Grenzen einzustehen. 
Das Denkmodell des ‚Wheel of Consent‘ von Dr. Betty Martin, welches im Workshop vorgestellt wird, kann dabei helfen, sich diese Rollen zu vergegenwärtigen und klarer mit sich und seinen Wünschen und Grenzen in Handeln und Kommunikation zu werden. Im sogenannten ‚3-Minuten-Spiel‘ von Harry Faddis können wir anschließend spielerisch lernen, diese Grenzen in einem sicheren Rahmen auszutesten, zu kommunizieren und ggf. auch zu überwinden. Dabei kann es auch zu intimen Handlungen kommen, dies liegt aber allein in der konsensuellen Entscheidung der daran Beteiligten und ist kein „Muss“. Der Workshop richtet sich im Kern an „Paare“ (beliebigen Geschlechts), Teilnehmer*innen ohne Partner werden daher gebeten, sich mit jemandem anders vorab für die Teilnahme zu verabreden.
 
 

Dr. Steffen Lepa

 
44, Musiker und Sozialwissenschaftler, ein Jahrzehnt Erfahrung im Bereich Psycare und Sexual Awareness im Nachtleben und auf Festivals.

GEIST und SCHATTEN

 
Dauer 90 Min.
vielleicht Mittwoch 15- 16.30 Uhr
 
Das als Chöd bekannte tibetanische Ritual des Dämonen Fütterns, wird in seiner verwestlichen, modernen Variante in Anlehnung an Tsültrim Allione vorgestellt und durchgeführt.
Ein Dämon kann definiert werden als etwas, was an Dir zehrt (z.B. ein Problem, ein Konflikt,…). Es handelt sich um eine Technik, bei der man sich den eigenen Schattenseiten stellt und diese nicht bekämpft, sondern das dahinter liegende Bedürfnis erkennt und stillt. Wird die Schattenseite (unser Dämon) genährt und gefüttert, wird er sehr wahrscheinlich zu unserem Verbündeten und steht uns zur Seite.
 

Horst Vogt

arbeitet als integral orientierter Psychologe und Therapeut in Leipzig. Er hat lange Jahre Erfahrung mit Atemgruppen und diversen Formen von integraler Lebenspraxis. 
Dauer 90 Min. 
 
Ich lade dich herzlich ein zu einem am Quanutm Light Breath orientierten, freestyle Atmen am Morgen ein. Mit Hilfe unseres Atems kommen wir direkt und unkompliziert an ungelöste Lebensthemen.    Diese zeigen sich im Prozess und werden durch den Atem in lebendige Energie umgewandelt. Gerade für Menschen, die intellektuell alles bedacht und analysiert haben, kann dies sehr befreiend sein. 
Atemarbeit ermöglicht auch in einen erweiterten, transpersonalen  Bewusstseinsraum einzutauchen. Die Intention dieses Treffens ist genau das als gemeinsame Reise zu tun, um GEIST zu erfahren. 
 
 
Michael Fuchs

Ich freue mich drauf, den Fliegenden Teppich in wohlige musikalische Räume zu entführen. Mit feinstem Chillout zum Schweben, Meditieren und Kuscheln. In den Abend- und 1001 Nachtstunden und wann immer es passt. Zu ein oder zwei Gelegenheiten auch mal die Hüften und Beine zum Tanzen locken – lässig entspannt mit Organic House, Ethno Trance und ner Prise melodischem Techno. 

Teppich Ahoi!

Zum Vorab- oder Späterhören geht es hier entlang: soundcloud.com/emphox/sets

In einer kokreativen sinnlichen Begnungswelle fließen wir über das Ich, zum Du, zum Wir.

Die einfachen Wege der Berührung, die Kunst der Umarmung, das Lauschen der Musik, das Rauschen im Tanz. 

Führen, halten, loslassen, gestalten. Empatisch und offen gestalten wir den Raum, in dem wir unsere Herzen öffnen. 

Wer Freude säht, wird Liebe ernten.

Aus Tanz entsteht ein zart, gehaltener Kuschelraum.

Tom Wayves hält als Reflektor einen offenen Raum für Begegnung, Bewegung, Tanz und Leichtigkeit. DJ Emphox begleitet uns musikalisch.

Ein hauchzarter Raum, Geborgenheit,  im Schutz einer sensiblen Gruppe.

Grenzen fühlend, eigene Grenzen realisieren und für sich einstehen, mutig für sich gehend. Dem Ruf folgend, das Flüstern der eigenen Stimme.

Wir alle tragen den Wunsch in uns, geliebt zu werden. Wir alle tragen die Hoffnung in uns, gemocht zu werden. Doch wie sieht es in uns aus?

Mögen wir uns? Schätzen wir uns?Haben wir das Vertrauen, uns in unserem Schmerz zu zeigen,

in unserer inneren Verletzlichkeit?

Was möchte ich erschaffen?

Einen hochsinnlichen Raum, in dem sich Menschen begegnen dürfen, die einander begegnen und am meisten sich selbst! Das Ich im Du entdecken.

Wir gehen auf die Reise mit anderen, ins Öl zu uns.

Wir begegnen uns im Tanz, wir begegnen uns im Contacttanz mit bewusstem Berühren und Massieren.

Wir sensibilisieren für die Kunst der Umarmung.

Es wird Raum fürs Mitteilen geben und wir sharen uns im Wir.

Erfahren  uns in Kleingruppen..



Ich bin Thomas, ich bin Reflektor und habe keine Lust mehr, meine Sichtigkeit und Sensibilität hinter einer Fassade zu verbergen.

Ich wünsche mir einen Raum, in dem du sicher bist, ich wünsche mir dich offen und frei in dem was entsteht anzukommen.

Ich wünsche mir einen Raum, in dem Männer einander begegnen, ihrer eigenen Zartheit voreinander eingestehend, begegnen ohne Angst zu haben, falsch zu sein.

Ich möchte einen Raum, in dem Frauen sicher sind und sich mutig zeigen.

Einen Raum der Selbsterfahrung, der Hochsensibilität und Achtsamkeit, der Vorsicht und zarten Scheu, ein Raum der sich öffnet. Verspielt, frei und tief, einen Raum zum Fallenlassen, einen Raum der Liebe.

Nach Stunden der Begegnung und Selbsterfahrung starten wir im Kreis und zeigen uns mit unseren Wünschen und Ängsten.

Wir entgleiten uns, soweit das für uns gerade stimmig ist und stehen zu dem, was wir fühlen, auch wenn andere gerade nackt sind.

Nun beginnt coconut Ecstasy!

Räume für Erwachsene!

Dies ist bewusst ein asexueller Raum, dies ist bewusst ein Raum für sinnliche Lust, aber kein Raum, in sexuelles aktiv werden abzudriften.

Wir gleiten ins Öl, ab hier fehlen mir die Worte! Dieser Versuch….

Es ist Liebe, zart schmelzender Genuss, Knospen die erblühen, Spannungsfelder die schmelzen, ein gemeinsames Lachen und Tränen der Geborgenheit.

Das wundervolle an Katzen ist…

Wenn man eine Katze streichelt oder krault…

Sie bleibt, geht weg, dreht sich, schnurrt, lehnt sich an, rollt sich ein, hebt ihren Schwanz, streckt sich.

Jeder der Katzen sieht und mag, weiß das Katzen den Raum kontrollieren.

Wann sie kommen und gehend.

In dieser besonderen Massage gibt es eine klar nehmende Person, die  Katze oder der Kater.

Die zweite Person ist die klar gebende Person.

Im Gegensatz zu den klassischen Massagen wo der eine Mensch liegt, der andere gibt und wo die Energie gelegentlich wenig resoniert, geht es hier darum, dass die nehmende Person zur wollenden Person wird, sie zeigt deutlich was sie braucht.

Über den Atem, das  „Schnurren“ über die Bewegung zur Hand, das drehen in die richtige Position,

Diese Masssge folgt dem flow der Person die berührt wird. Sie kontrolliert den Raum. Sie zeigt was sie braucht.

Sie dirigiert das Instrument, dass der massierende intuitiv spielt.

Diese Massage kann sowohl angezogen als auch nackt sein.

Ob Klasische Massage, Lomi Lomi, Tantra, Shiatsu, Thai, Bindegewbsmassage, tibetische Massagen.

Tom massiert  seit über 20 Jahren und möchte dich in Sachen Wahrnehmung und Massageskills unterstützen.

Die Wünsche des nehmenden zu lesen und zu erfüllen, ist ihm eine Passion.

In diesem Workshop brauchst du einen  Partner und ihr werdet eine klar gebende und eine klar nehmende Person.

Ihr braucht eine Decke und ein Handtuch.

Florian Halmburger

„Experimente mit Hypnose: Drug of Choice – Rausch ohne Substanzen“

Workshop für 4 bis 12 Teilnehmer (mehr mit Hypnoseerfahrenen Teilnehmern oder Hypno-Coaches / Therapeuten)
Zeit: ca. 2 Stunden mit weiterer Zeit zum Üben, Experimentieren, Spielen, ratschen
gerne an mehreren Tagen
Zielgruppe: Interessierte aber auch erfahrene hypnoseafine Menschen die Lust auf neue Erfahrungen haben
 
Wir wollen mit Spaß und Leichtigkeit Hypnose erleben und ein bisschen mit den Möglichkeiten experimentieren.
Immer im „save space“ aber doch ausserhalb der klassichen Therapieformate.
Die erste Idee ist der „Drug of Choice“, wir können aber auch gerne in Richtung „MindPlay“, erotische Hypnose, Kinks usw. gehen.
 
    „Drug of Choice ist ein Format mit dem man die Reaktion des Körpers auf (eingebildete…) Drogen simuliert. Dabei ist es nicht wichtig, ob man jemals Drogenerfahrungen gemacht hat.
Dieses Format wurde von Richard Bandler entwickelt und wird manchmal dazu verwendet, den Drogenabhängigen zu demonstrieren, dass sie die gleichen Erlebnisse auch ohne Drogen und deren negativen Effekten erleben können.
Der Drug of Choice Pattern ist besonders stark, wenn es zusammen mit Tieftrance Hypnose angewendet wird. Eine der Methoden ist das Hervorrufen des Rausch-Gefühls in jemandem, der schon diese Erfahrung gemacht hat. Wenn man die gleichen Gefühle gespürt hat und auf dem Höhepunkt ist, kann das Gefühl geankert und intensiviert werden. Eine andere Methode ist das Nutzen der Hypnose um den Rausch, der durch die Droge ausgelöst werden soll, zu suggerieren.“
(Definition NLPedia)
 

Florian Halmburger 

beschäftigt sich seit mehr als 10 Jahren mit mentalen Themen wie Coaching, Hypnose, Meditation. Noch während seiner Ausbildungen zum NLP-Coach und -Trainer entwickelte er einen Kurs der mittels Trance- und Hypnosetechniken eine natürliche, angst- und schmerzfreie Geburt ermöglicht. 
Ungefähr 2019/2020 – mitten in einer schweren persönlichen Krise – begann sein Weg des „Aufwachens“ und als Psychonaut. Seit dem widmet er seine freie Zeit den philosophischen und spirituellen Themen rund um die Integrale Theorie, Yoga und Meditation, Breathwork und auch andere Techniken die einen „den Raum“ betreten lassen.
Seine Leidenschaft ist es Heilräume zu schaffen und Menschen auf ihrem Weg der eigenen Entwicklung und Bewußtwerdung zu begleiten. „Die Energie folgt er Aufmerksamkeit“ … daraus lässt sich doch was machen!
 

Ich lese jeweils ein Buch der Reihe „Molly …“ für alle Interessierten Erwachsenen und Kinder vor.

Wir starten mit „Mollys wundersame Reise“, dann kommt „Molly verzaubert ihre Welt“ und am Ende folgt: “ Molly, Architektin des Lebens“

Steffi Dotzel

Ein Kind zu einem bewussten, liebevollen, fähigen und glücklichen Menschen großzuziehen ist eine
der erfüllendsten und gleichzeitig schwierigsten Aufgaben im Leben. Die Anforderungen an
Erziehende – seien dies Eltern, PädagogInnen, FamilienpsychologInnen etc. – sind enorm. Bis ein Kind
zu einem eigenständigen Menschen heranwäschst dauert es zwei Jahrzehnte. Und in dieser Zeit
durchläuft nicht nur das Kind verschiedene Entwicklungsphasen, sondern auch die Erziehenden.
In jeder Entwicklungsphase trifft der Mensch auf eine neue Entwicklungsaufgabe. Und während wir
uns manchmal mit unserer eigenen Entwicklungsaufgabe überfordert fühlen, steht neben uns ein
Kind – ebenfalls überfordert mit seiner Aufgabe und braucht unsere Unterstützung. Hilflosigkeit,
Angst und reaktives Verhalten sind häufige Folge. Wie bereits erwähnt: ein Kind zu einem bewussten
und liebevollen Menschen großzuziehen ist eine der schwierigsten Aufgaben im Leben.
Mit integraler Erziehung können Eltern und PädagogInnen Kinder bewusster beim Wachstum in ihr
Licht begleiten. Dafür möchte ich euch in meinem Vortrag einen Einblick geben:


1. Was der integrale Ansatz ist
2. Welche Bedeutung er für den Lebensbereich Erziehung und Elternschaft hat
3. Und wie integrale Erziehung genutzt und praktiziert werden kann

Dieser Vortrag eignet sich für Eltern, Erziehende und alle Menschen mit familienpsychologischem
Interesse mit und ohne integralem Vorwissen.

 

Stefanie Dotzel

Ich bin promovierte Psychologin sowie studierte Erziehungswissenschaftlerin und Sonderpädagogin,
arbeitet als Familienpsychologin in der teilstationären Kinder- und Jugendhilfe und selbstständig in
eigener Praxis. Nebenbei bin ich als Hochschuldozentin tätig und gebe dort Seminare für Psychologie-, Pädagogik- und Lehramtsstudierende.
Es ist mein tiefer Wunsch, dass diese Welt von innen heraus heilen darf. Licht und Liebe sind der
Schlüssel zu mehr Frieden, Heilung und Bewusstsein. Deswegen möchte ich in diesem Leben dazu
beitragen, dass sich Kinder durch alle Bewusstseinsstufen hindurch gesund entwickeln können; und
die Welt so Stück für Stück ein wenig heller wird.

Wir nehmen unseren Körper wahr als das was er ist – ein fluides Konstrukt aus (mindestens) drei Körpern.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die drei Körper (grobstofflich, subtil und kausal) erforschen wir das eine Bewusstsein, indem wir unseren Körper dem Tanz des integralen Tandava* hingeben: beginnend mit einer ersten Stille-Meditation erkunden wir mit unterstützender Musik zuerst den manifesten, dann den subtilen und anschließend den kausalen Körper. Im darauffolgenden Teil verbinden wir durch den spielenden Tanz die drei Körper miteinander (bzw. wir lassen uns darauf ein, es zu versuchen) und nehmen wahr, dass wir zu jeder Zeit alle drei Körper gleichzeitig sind. Wir enden mit einer weiteren Einheit an Stille-Meditation.

 

*Tandava – der Tanz von Shiva-Shakti – ist eine Yoga-Praxis aus der bis zu 7.000 Jahre zurückreichenden Tradition des kaschmirischen Shivaismus und ist ein Non-Asana-Yoga (d.h. es werden keine Asanas (definierte Haltungen) wie im Hatha-Yoga praktiziert).

REISE NACH LEMURIEN – Meditation in das verborgene Reich

Ich nehme dich mit in einer geführten und mit Klängen untermalten Meditation ins Reich Lemurien, neben Atlantis eine der vergangenen und so präsenten Hochkulturen unserer Erde. Es werden Heil- und Aktivierungsenergien fließen und wir verbinden uns mit den Delfinen und anderen Lichtwesen, die uns auf unserer Reise unterstützen. Dieser Raum hilft dir, dich zu erinnern, wer du wirklich bist, gräbt womöglich verborgene Schätze aus und zündet deine verborgenen Potenziale. Er hilft dir zu erkennen, warum du hier bist und was deine Gaben sind und verhilft dir zur Heilung von alten Wunden und Schmerz, der dir nicht mehr dienlich ist.
 

Maxawé/Claudia Braune

Meine Reise zu mir selbst begann 2016 und führte mich über Familienaufstellungen zu Frauenkreisen und Mindset-Coachings. Nun bin ich bei feinfühliger und sinnlicher Berührung angekommen, und spüre, dass es das ist, was mir am meisten am Herzen liegt. Dich in dein inneres Paradies zu begleiten, in deine Anbindung mit allem, was ist und das Gefühl des Einsseins – Oneness 💙 Das ist es, was ich in die Welt bringe.
 
Zu den Ausbildungen, die ich besucht habe, zählen gestalttherapeutisches Familienstellen, Bodywork, Online-Mentor-Training, Access Bars und andere sowie eine Einweihung als Tempelpriesterin. Ich kombiniere alles, was ich gelernt habe zu einem Ganzen und lasse mich intuitiv von den Impulsen des Raumes leiten und führen. Ich erspüre den Raum und alle Beteiligten darin und gehe auf euch ein. Lasse dich von mir entführen und verführen – zu einer Reise zu dir selbst 
 
Mehr über mich erfährst du auf meiner Website: 
    
 und auf meinem Facebook-Profil: www.facebook.com/claudi.berlin.5
 
In meinem „Sensitive Touch“ öffne ich den Raum für euch als Paar und zarte Berührungen. Ich lade euch ein, zunächst eure Energien zu verbinden und zu erfühlen. Welche Informationen sendet dir dein Partner/deine Partnerin ganz ohne Worte, wenn du ihren Feldern lauschst? Ich lade euch ein, euch ganz feinfühlig als Paar oder sinnliches Duo zu begegnen und zu nähern. Berührung fängt in der Aura an und endet an der Haut. Ganz langsam werdet ihr nach der energetischen Verbindung eure Körper mitnehmen… 
 
Wieviel ekstatischer darf euer Liebestanz miteinander werden? Die Ekstase liegt im Moment, in einem Blick in einem Atemzug… und führt sich fort durch die sanfte Berührung eurer Körper… dieses Mal auf dem Festival verbinden wir dieses Format mit ganz viel warmem Öl und ihr dürft euch einlassen auf noch freudigere und ekstatische Empfindungen im achtsamen und gehaltenen Raum. Die Berührungen finden nur innerhalb der Paare statt 🌿
 
Dauer: ca. 60 Min. 
 
Zusammen werden wir das sanfte und trotzdem sehr effektive neorogene Zittern explorieren.  Eine Methode, die von Dr. David Berceli entwickelt wurde um uns eine leicht zu erlernende Technik zu vermitteln, mit der wir uns aus eigener Kraft in einen natürlichen Zustand der Entspannung und seelischen Balance zurückführen können.
 
Wir werden die einfachen Aufwärmübungen zusammen machen, ca. 15 min. „Zittern“, gefolgt von einer kurzen Meditation in Shavasana und Sharing wer möchte.
 
 

Eva Sippl

Nachdem Eva Sippl ihre Lizenz 1998 als Heilpraktikerin in München erhalten hatte, ist sie nach Kalifornien in den USA gezogen. Dort, sowie in den Staaten Oregon and Waschington, durfte sie über die Zeitspanne von mehr als 20 Jahren unter vielen begabten und wissenden Lehrer(innen) studieren. Sie hat eine Praxis in München mit dem Fokus auf Bindungs- und Entwicklungstrauma, und Integrationsarbeit Psychedelischer Erfahrungen.
 
Mehr Information unter Naturheilpraxis Heilendes Herz
Undine

Dauer ca. 90 Minuten

Forschungsraum zu unterschiedlichen Facetten des Beziehungserlebens
Quer durch Quadranten und Ebenen nähern wir uns spielerisch immer weiteren Dimensionen des sich aufeinander Beziehens.

Undine Häßler

Lebenskünstlerin auf spirituellen Wegen; Mutter; Mitorganisatorin des Integralen Sommertreffens seit 10 Jahren; Netzwerkarbeit beim Celebrate life Festival und im Humanity Team Deutschland, Leitung einer Praxisgruppe für transparente Kommunikation.
weitere Infos gerne unter:
innentanz.de/