Liebe Psychonauten, Freundinnen der PSG und alle die es vielleicht noch werden wollen,

die Presse schreibt immer positiver über Psychdelika !  Wir haben den Bereich “ Presse “ eingerichtet.
https://psychedelic-society.de/de/presse/
Wir freuen uns wenn ihr uns links zu guten Beiträgen zusendet ( Print & TV )  Wenn jemand Lust hat diesen Bereich der Webseite zu betreuen – sehr gern ! Der Job ist frei.
Der Beitrag “ Das Comeback der Hippie-Droge LSD “ ist unter wesentlicher Hilfe der PSG zustande gekommen, alle anonym gefilmten Menschen im Film kommen über uns. Da nun einige Journalisten beim WDR gefragt haben “ wo habt ihr die Protagonisten her ? “  habe ich aktuell einige Interview Anfragen bekommen.

Ich möchte euch bitten auf diese Anfragen zu antworten wenn ihr helfen wollt, das Bild der Psychedelika in den Medien realistischer und positiver zu verändern. Im Folgenden hier die 3 Anfragen die Aktuell auf dem Schreibtisch der PSG liegen.
Wenn ihr darauf antwortet, setzt mich bitte ins CC ich freue mich natürlich zu sehen, dass meine Arbeit hier positive Resonanz bekommt. Wenn ihr erst mal anonym bleiben wollt, schreibt mir ich leite weiter ohne eure mail adresse weiterzugeben.  Ich habe mit allen 3 Journalisten Kontakt gehabt und geprüft was bisher gemacht wurde und was die Motivation ist. Ich habe bei allen 3 Anfragen einen guten Eindruck bekommen.

Hier 3 Anfragen :

NDR Fernsehen

Für die Sendung DAS! im NDR Fernsehen suchen wir einen Protagonisten, der das Microdosing in seinen Alltag integriert hat und bereit wäre mit uns zu drehen.
Da wir in den norddeutschen Bundesländern senden, wäre es schön, wenn sich jemand aus dem Norden fände.
Der Dreh würde durch den Alltag begleiten, aber so gedreht, dass niemand zu erkennen ist. Fragen wie warum, was bringt das, birgt es Risiken, wie findet man die richtige Dosierung sind interessant.
Lieben Dank und liebe Grüße aus Hamburg
Sara
0170 5404603
NDR Fernsehen
Zeitgeschehen
Makus, Sara <s.makus.fm@ndr.de>

*******

Bayerischen Rundfunk  youtube.de/puls
Hallo!
Ich heiße Miriam und bin Redakteurin beim YouTube-Format PULS Reportage vom Bayerischen Rundfunk (www.youtube.de/puls). Wir wollen einen Film über Microdosing machen (Welche Wirkung hat es und wie gefährlich ist es?) und suchen eine*n Protagonist*in, der*die selbst Erfahrungen mit Microdosing hat und bereit wäre, mit uns darüber vor der Kamera zu sprechen – wenn gewünscht natürlich anonymisiert!
Wir würden die Person gerne einen Tag lang begleiten und im besten Fall auch dabei sein, wenn sie die Mikrodosis konsumiert. Toll wäre es außerdem, wenn die Person im Alter unserer Zielgruppe wäre, also zwischen 19 und 29 Jahre (w/m/d).
Wir haben bereits mehrere Reportagen u.a. zum Thema CBD (https://www.youtube.com/watch?v=A6f6WfGyplk&t=3s), Cannabis auf Rezept (https://www.youtube.com/watch?v=EECNusJh_ts) und Fentanyl (https://www.youtube.com/watch?v=sQ8i_oAimNA&t=1s) gemacht.
Ich bin erreichbar unter folgender Mailadresse: miriam.harner@br.de und würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen!
Viele Grüße!
Miriam
Harner, Miriam <Miriam.Harner@br.de>

*******

Die Sächsische Zeitung möchte etwas zu Microdosing machen:

Fragen:
In welcher Situation wird dazu gegriffen?
Gibt es Situationen, die aufgrund des Microdosing bewältigt werden konnten und ohne nicht?
Was verändert sich dadurch? – im Fall der medizinischen Motivation – welche Linderung bringt es mit sich?
In welcher Regelmäßigkeit ist es sinnvoll, hat sich die Dosis verändert?
Ist man auf einer geringen Dosis noch „gesellschaftsfähig“ bzw. merkt einem das Umfeld etwas an?
Wie verändert es deinen beruflichen Alltag, wem kannst du es empfehlen, wem nicht?
Worin liegt das Potenzial?
Wie und wo kann man sich über diese Erfahrungen austauschen?
Wie wichtig ist der Austausch?
Was  macht diese Medikation alternativlos?
Was versucht ihr um dieses Thema von Stigmatisierung zu befreien?
Beste Grüße
Marvin Graewer

Sächsische Zeitung GmbH
Hauptausgabe Dresden
Ostra-Allee 20
01067 Dresden
Mobil       0176 41103647
E-Mail      Marvin.Graewert@saechsische.de

======================================

Möchtest du unsere Arbeit unterstützen ?
Werde Mittglied bei der PSG !  Wie ? Hier kannst du deinen Mittgliedsbeitrag für 2020 bezahlen :
https://shop.psychedelic-society.de/product/psg-jahresbeitrag-2020/
und bist damit Mittglied für 2020 – kein Vertrag, kein Abo – ab 36€ 7 Jahr.

Bunte Grüsse  Joe Schraube

 

https://psychedelic-society.de/de/